Männer Kreisliga C

SG Gerabronn-Langenburg – TSG Schwäbisch Hall 2 29:26 (15:14)

Es war der erhoffte Sieg am Ende eines langen Spieltages!

Die Jugendteams konnten an diesem Tage leider keine Erfolge verbuchen, allesamt waren Sie Ihren starken Gegner unterlegen. Wobei bei den beiden C-Jugendteams trotzdem eine Steigerung zur Vorwoche zu erkennen war.

Die SG-Herren brachten dieses Mal von Beginn an eine sehr engagierte und konzentrierte Leistung auf den Platz. Vom Anpfiff an gingen die Herren schnell mit 2:0 in Führung. Doch bald war die überraschend junge Bezirksliga-Reserve der Haller auch im Spiel. Die Haller drehten bereits beim 2:4 das Spiel und konnten in Überzahl bis zum 4:7 die Führung ausbauen. Dann aber war unsere SG wieder voll da, kämpfte in der Abwehr und konnte in dieser Phase vor allem über Sebastian Pusch am Kreis und Dominik Dittrich im Rückraum bis zum 9:9 aufschließen. Danach folgte ein spannendes Spiel mit ständig wechselnder Führung. Bei 15:14 wurden die Seiten gewechselt. Kurz nach der Pause konnte die SG durch 3 schnelle und sehenswerte Tore (Bayer, Dittrich und Schwendtner zum 19:16) erstmals mit 3 Toren in Führung gehen. Hall konnte noch ein letztes Mal ausgleichen, doch dann kam die Zeit von Jan Hornung. Mit seinen 6 Toren in der Schlussviertelstunde trug er einen wesentlichen Anteil zum Sieg bei. Auch der sensationell gehaltene 7-Meter unseres Routiniers im Tor gab den Hallern das klare Signal: Heute bleiben die Punkte hier! Über das komplette Spiel hinweg gab die Mannschaft alles für dieses wichtigen Derby-Sieg. Der Wille das Spiel mit allen Mitteln zu gewinnen war wieder da und das war auch für die zahlreichen Fans in der Halle spürbar. In dieser Art und Wiese muss es allerdings weitergehen, will man weiter Punkten.

Für die SG Gerabronn-Langenburg spielten: Peter Pusch & Lucian Balan (beide Tor), Tim Bayer (2), Jan Hornung (6), Dominik Dittrich (9), Adrian Schwendtner (1), Andreas Kuch (4), Franz Autenrieth, Marvin Sachs, Niklas Schindlbeck, Fabian Dittes, Sebastian Pusch (4), Cornelius Eisert (3) und Oktay Aytac; Trainer: Klaus Weckler.

 


 

Männer Kreisliga C

SG Gerabronn-Langenburg – TSV Crailsheim 23:42 (11:24)

Ganz anders als bei der A-Jugend, lief an diesem Tag bei den Herren nicht viel zusammen. Im Angriff gab es zu viele technische Fehler, die durch die schnellen und technisch starken Crailsheimer gnadenlos ausgenutzt wurden. Und leider schlief auch die Abwehr ein ums andere Mal und konnte den „Gästen“ nur noch hinterher schauen. Zudem wurde all zu oft mit den Entscheidungen des Unparteiischen gehadert. Diese waren aber bestimmt nicht der Grund für diese Derby-Niederlage. Aber vielleicht wäre ein etwas geringerer Vorsprung der Crailsheimer an diesem Abend auch nochmal ein Motivationsschub für die zweite Hälfte gewesen. Die Herren sollten das Spiel nun wieder schnell aus Ihren Köpfen bekommen und sich auf das nächste Derby am Samstag gegen die TSG Schwäbisch Hall konzentrieren. An der richtigen Einstellung dürfte es gegen die ehemaligen Teamkollegen bestimmt nicht fehlen.

Für die SG Gerabronn-Langenburg spielten: Peter Pusch, Lucian Balan & Jan Kraus (alle Tor), Tim Bayer (2), Benjamin Walch (1), Jan Hornung (2), Dominik Dittrich (6/3), Adrian Schwendtner (2), Andreas Kuch (1/1), Franz Autenrieth (2), Niklas Schindlbeck, Sebastian Pusch (2), Cornelius Eisert (5) und Oktay Aytac; Betreuer: Klaus Weckler und Siegfried Oberndörfer.

 


 

Männer Kreisliga C, 2. Spieltag

SG Gundelsheim – SG Gerabronn-Langenburg 31:24 (17:14)

Es lief einfach nicht Rund. Gleich zwei platte Reifen, dazu Stau auf der Hinfahrt. Und auch so ähnlich Stockend ging es in der Halle weiter. Die Gundelsheimer waren sicherlich nicht schlecht, doch mit etwas mehr Ideenreichtum im Angriff und mehr Entschlossenheit in der Abwehr wäre auch gegen diese Mannschaft ein Sieg möglich gewesen. Am Ende entschied die Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft das Spiel zugunsten der Hausherren. Nun steht für die Herren nach der Muswiese das erste Derby gegen Crailsheim auf dem Programm. Bleibt zu wünschen, dass es gegen die Horaffen wieder rund läuft.

Für die SG Gerabronn-Langenburg spielten: Peter Pusch, Lucian Balan & Alexander Pusch (alle Tor), Benjamin Walch (3), Jan Hornung (3), Dominik Dittrich (5/3), Andreas Kuch (6), Niklas Schindlbeck, Franz Autenrieth (2), Marvin Sachs, Cornelius Eisert (5) und Oktay Aytac; Betreuer: Siegfried Oberndörfer.

 


 

Männer Kreisliga C, 1. Spieltag

SV Heilbronn 3 – SG Gerabronn-Langenburg 19:27 (13:10)

Die SG grüßt von der Tabellenspitze!

Nach der eingeplanten Niederlage im Pokalspiel, nun der erfolgreiche Start in der Liga.

Nachdem die Heilbronner die technischen Probleme mit dem digitalen Spielprotokoll nicht in den Griff bekam wurde auf erstmals seit der Einführung des Laptops am Schiedsgericht wieder„Papier“ umgestellt. Auch sonst lief zu Beginn nicht alles nach Plan. Bei der Premiere wurde von beginn an aggressiv Verteidigt und Ballgewinne direkt in sehenswerte Tore umgewandelt. Nach einer zwischenzeitlichen 4:7-Führung wurden im Angriff zu viele Bälle verschenkt und die Heilbronner zu oft zu einfachen Gegenstößen eingeladen. Somit musste man bei Seitenwechsel sich mit einem 3-Tore-Rückstand begnügen.

Die Ansätze waren gut doch noch fehlte ab und an des notwendige Glück. Erst beim Stand von 16:12, kurz nach dem Wechsel, wendete sich das Blatt. Erneut konnten zahlreiche Konter und verdiente Strafwürfe im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden. Und unsere Herren waren beim 16:16 wieder dran. 2 Zeitstrafen und kleinere Nachlässigkeiten konnten die Heilbronner nochmals zur zwischenzeitlichen 18:17-Führung nutzen. Danach konnten wir unseren Einsatz wieder mit Toren wie am Fließband belohnen. Mit einem sensationellen 10:1-Lauf zeigten unsere Jungs an diesem Abend wer für den Sieg bedingungslos kämpft. Unter dem Jubel der mitgereisten Fans konnten die ersten beiden Punkte der Saison verdient eingepackt werden. Endlich konnten unsere Herren mal wieder nahezu über die volle Spielzeit ihre Leistung abrufen. Zur Belohnung gab es nicht nur ein leckeres Abendessen in der langenburger Krone, sonder auch noch die Tabellenführung.

Leider war dieser Sieg auch der vorerst letzte Einsatz von Jakob, der uns leider aus beruflichen Gründen für den Rest der Saison fehlen wird. Wir wünschen dir alles Gute, viel Spaß und freuen uns auf deine baldige Rückkehr!

Für die SG Gerabronn-Langenburg spielten: Peter Pusch, Lucian Balan & Alexander Pusch (alle Tor), Tim Bayer, Benjamin Walch (6), Jan Hornung, Dominik Dittrich (12/6), Jakob Autenrieth, Andreas Kuch, Niklas Schindlbeck, Franz Autenrieth, Sebastian Pusch (4), Cornelius Eisert (5) und Oktay Aytak; Betreuer: Siegfried Oberndörfer.

Aktuelle Seite: Abteilungen Handball Aktive Spielberichte